Wege aus der Krise beraten

2 months ago | nac news | in the group Berlin-Brandenburg (Deutsch)

In diesen Tagen suchen Regierungen der Bundesländer nach Wegen, das öffentliche Leben schrittweise zu normalisieren. Die Entscheidungen dazu fallen je nach Region unterschiedlich aus. Auch die Neuapostolische Kirche berät eine vorsichtige Öffnung und damit verbundene Regelungen.

So haben die Bezirksapostel des europäischen Raumes in einer Videokonferenz erste Rahmenbedingungen beraten. Die Gebietskirchen, so auch Berlin-Brandenburg, arbeiten an Konzepten wie die Regelungen staatlicher Stellen anhand der Gegebenheiten der eigenen Gemeinden umgesetzt werden können. Darin auch enthalten: Eine Aussage, ob, ab wann und unter welchen Voraussetzungen wieder Gottesdienste in den Kirchen stattfinden können. Zu den Regelungen wird in Kürze die Landesversammlung, der die Leiter der sechs Kirchenbezirke angehören, tagen. Sobald konkrete Ergebnisse vorliegen, wird Bezirksapostel Wolfgang Nadolny darüber informieren. Eine erste Vorabinformation zum Vorgehen ist für den 6. Mai 2020 geplant. Um 19.30 Uhr wird sich Bezirksapostel Nadolny via Video an die Kirchenmitglieder der Region wenden. Die sonntäglichen Video-Gottesdienste via Livestream auf Youtube werden vorerst weiter stattfinden.

Automatic translation