Absage aller Gottesdienste in Berlin-Brandenburg

2 weeks ago | nac news | in the group Berlin-Brandenburg (Deutsch)

Mit der "Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Berlin" vom 14. März 2020 untersagt der Berliner Senat alle öffentlichen und nichtöffentlichen Veranstaltungen und Ansammlungen mit mehr als 50 Teilnehmern. Davon ist auch eine Vielzahl von Gemeinden im Berliner Stadtgebiet betroffen.

Bezirksapostel Wolfgang Nadolny ordnet an, dass ab sofort sowohl in den Berliner Gemeinden als auch in den Gemeinden des Landes Brandenburg bis auf weiteres die Gottesdienste auch am Sonntag ausgesetzt sind. Man sei in engem Kontakt mit Landrats- und Gesundheitsämtern. Vielfach werde eine Absage von Veranstaltungen empfohlen, zum Teil angeordnet. Dem wolle man, insbesondere mit Blick auf besonders gefährdete Personen, nachkommen. Es gelte, die Schwachen zu schützen und fürsorglich zu handeln. Weitere Informationen, insbesondere zu der Frage, wie individuelle Seelsorge gewährleistet werden kann, sind den Vorstehern zugeleitet. Wir rufen dazu auf, hier im gegenseitigen Austausch kreativ zu werden und die Gläubigen in den Gemeinden medial zu betreuen.

Weitere Gebietskirchen betroffen - Livestream

Die Absage von Gottesdiensten trifft nicht nur Berliner und Brandenburger Gläubige. Auch in weiteren Gebietskirchen sind Gottesdienste abgesagt. Die Gebietskirche Westdeutschland reagiert mit einer Live-Übertragung aus dem Feierraum der Kirchenverwaltung. Dieser wird über den Youtube-Kanal der Neuapostolischen Kirche gesendet. Die Übertragung beginnt um 9.45 Uhr.

Automatic translation