Hinweise zum Coronavirus - Covid-19

3 weeks ago | nac news | in the group Berlin-Brandenburg (Deutsch)

Mit Schreiben vom 4. März 2020 informierte Bezirksapostel Wolfgang Nadolny erstmals die Gemeinden der Gebietskirche Berlin-Brandenburg zur Grippewelle und der neu aufgetretenen Lungenkrankheit Covid-19. Das entsprechende Schreiben, sowie zwei Informationsblätter der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung sollten ausgehangen werden. Im Zuge der neusten Empfehlungen der Gesundheitsbehörden folgten gestern Abend weitere Hinweise an die Gemeindeleiter.

Unsicherheit mache auch vor einer Kirchentür nicht halt, so der Bezirksapostel in seinem Rundschreiben. Deshalb bestehe er mit allem Nachdruck auf die Einhaltung der im Monatsrundschreiben formulierten Hinweise. Es gehe in der aktuellen Phase darum, Risikogruppen zu schützen und nicht durch unbedachte Handlungen zusätzlich zu gefährden. In Abstimmung mit medizinischen Fachleuten sei es deshalb wichtig:

  • auf Begrüßungen und Verabschiedungen per Handschlag und Umarmungen zu verzichten.
  • bei Anzeichen von Erkältungskrankheiten oder geschwächtem Immunsystem Gottesdienste und kirchliche Veranstaltungen nicht zu besuchen. Auch Seelsorgebesuche sollten in diesen Fällen unterbleiben.
  • vor und nach Gottesdiensten, Unterrichten oder anderen kirchlichen Veranstaltungen die Hände gründlich mit Seife zu waschen.
  • Husten- und Niesregeln (in die Armbeuge, nicht in die Hände) einzuhalten.
  • bei Begegnungen möglichst einen Abstand von ein bis zwei Metern einzuhalten.

Gottesdienste sollen weiter stattfinden, bis staatliche Behörden etwas Anderes festlegen. "Aber alle weiteren Zusammenkünfte gehören auf den Prüfstand!", so der Bezirksapostel weiter. Er rief die Gemeindevorsteher dazu auf, verantwortungsbewusst über solche Veranstaltungen zu entscheiden.

Die Kirchenleitung beobachtet die Entwicklung aufmerksam und wird gegebenenfalls mit weiteren Hinweisen und Entscheidungen reagieren.

Aktuelle und gesicherte Informationen zum Infektionsschutz gibt es bei der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (Link), auch das Robert-Koch-Institut bietet entsprechende Informationen.

 

 

Quelle der Infografik: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), infektionsschutz.de, www.infektionsschutz.de/mediathek/infografiken/erregerarten/, CC BY-NC-ND

Automatic translation