Westdeutschland intensiviert Fortbildungsprogramm

3 months ago | nac news | in the group Westdeutschland

Siegen/Westdeutschland. Neben der neu eingeführten Ernennung von Lehrkräften und Jugendbeauftragten (wir berichteten) ging es bei der Besprechung der Bezirksvorsteher mit der Kirchenleitung insbesondere um neue Fortbildungsangebote in der Gebietskirche.

Bischof Karl-Erich Makulla warb im Auftrag von Apostel Wolfang Schug für das Fortbildungsprogramm der Gebietskirche. Vielen Amtsträgern seien die Angebote für Diakone und Priester sowie Führungsverantwortliche nicht bekannt. Sie richteten sich in erster Linie an neu ordinierte Brüder, stünden aber allen offen. Sie finden an vier Bildungszentren (BZ) statt: BZ Nord in Bad Sassendorf, BZ West in Erkrath-Hochdahl, BZ Ost in Gießen-Süd und BZ Süd in Kaiserslautern. Informationen finden sich auf der Fortbildungsseite unter fortbildung.nak-west.de.

Seit dem Sommer gibt es nun auch einen Koordinator für die Fortbildungsangebote in der Gebietskirche. Dieser soll unter anderem die Kommunikation und Bewerbung verbessern.

Zudem informierte der Bischof, seit wenigen Monaten neuer Leiter der Koordinationsgruppe für Kinderseelsorge, über die neu aufgestellte Organisation seines Verantwortungsbereichs.

Infos aus der Jugendseelsorge

Apostel Franz-Wilhelm Otten gab den Bezirksleitern Hinweise aus der Koordinationsgruppe für Jugendseelsorge. Diese bietet im Oktober ein Kick-Off-Wochenende für neu ernannte Jugendbeauftragte an. Diesem folgen in Zusammenarbeit mit der Koordinationsgruppe Fortbildung weitere Seminare, die die Verantwortlichen auf die Herausforderungen in der Jugendseelsorge vorbereiten sollen und dabei insbesondere auch die Möglichkeiten aufzeigen.

2020 wird es keinen zentralen Jugendtag geben. Stattdessen ist vorgesehen, dass der Bezirksapostel Anfang 2020 den Gottesdienst für Jugendliche zum Jahresauftakt halten wird und dieser per Internet übertragen wird. Im Laufe des Jahres finden dann in den Apostelbereichen kleine Jugendtage statt.

Apostel Otten ermunterte zudem, die angebotenen Erweiterungen der Liturgie für Jugendgottesdienste umzusetzen. Hierzu gibt es ausführliche Erläuterungen für die Jugendbeauftragten.

Neue Gesichter vorgestellt

Zu Beginn der Besprechung hatte der Bezirksapostel die neu ordinierten und beauftragten Bezirksvorsteher sowie ernannten Stellvertreter in der Runde vorgestellt: Dies sind die Bezirksevangelisten Carsten Denker und Thomas Wiktor (Bezirk Minden) und Evangelist Jens Eberle (Stellvertreter, Bezirk Dortmund). 
 

Automatic translation