Es liegt bei uns! – Aktiv sein in der Kirche

2 months ago | nac news | in the group Internationaler Jugendtag 2019

Die Gesprächsrunde „Wie engagiere ich mich als Nicht-Musiker in der Kirche?“ am Samstag, 1. Juni, wurde von Gregor Häußermann moderiert. Das Gespräch auf dem Podium führten Bischof Martin Rheinberger aus Süddeutschland und zwei Jugendliche.

Die Jugendlichen und der Bischof waren sich einig, dass Engagement in der Kirche nicht an Amt oder Funktion gebunden ist. Gemeinsam mit dem Publikum diskutierten sie, wie sich Geschwister einbringen können, die kein Instrument spielen und nicht im Chor singen. Sie stellten fest: Zuerst muss man sich darüber klarwerden, welche Fähigkeiten man besitzt. Wer Freude daran hat, Blumen zu stecken, den Rasen zu mähen oder Ausflüge zu organisieren, findet in seiner Gemeinde leicht eine Aufgabe. Ansonsten kann es lohnen, über den Gemeinderahmen hinaus zu denken: Wer eine Fremdsprache perfekt beherrscht, kann vielleicht bei einer Übertragung dolmetschen. Bischof Rheinberger blickte noch weiter: „Ich bin auch Christ bei der Arbeit, in der WG, in der Nachbarschaft“.     

Der Bischof rief die Teilnehmer dazu auf, sich zu überlegen: Wo kann ich nützlich sein?, und appellierte an sie, über ihren Ideen und Gedanken das Gespräch mit der Gemeindeleitung zu suchen. Und die Augen offen zu halten für Situationen, wo Engagement gefragt ist: „Der barmherzige Samariter ist bestimmt nicht morgens aufgestanden und hat gesagt: ,Heute rette ich jemanden.‘“

Automatic translation