Orgelkonzert als Abschluss des Jubiläumsjahres

3 weeks ago | nac news | in the group Berlin-Brandenburg (Deutsch)

Mit einem Orgelkonzert an der kircheneigenen Köhler-Orgel beschloss die Gemeinde Fürstenwalde ihre Feierlichkeiten anlässlich des 100jährigen Bestehens. Eingeladen war dazu Prof. Matthias Eisenberg, der einmal mehr in der Fürstenwalder Kirche konzertierte. Eine Teilnehmerin berichtet.

"Ein besonderes Musikerlebnis hatten alle Besucher des Orgelkonzertes am 11. November 2018 in unserer Kirche in Fürstenwalde. Was Prof. Matthias Eisenberg an Tönen aus unserer Köhler-Orgel hervorzauberte war einfach genial! Es führte von klassischer Orgelmusik über Improvisationen zu Liedern aus unserm Gesangbuch (Nr. 410 und 430). Ein Kinderliederraten (Ein Männlein steht im Walde, Vogelhochzeit) und zwei gemeinsamen Liedern mit der Gemeinde rundeten das Programm ab.

Priester Matthias Krause führte in lockerer Weise durch das Programm und rief mit dem Gedicht "Der Vorteil des Organisten" von Dietmar Groß Heiterkeit hervor. "Fünf kraftvolle Gebete für verfolgte Christen", vorgetragen von Elke Scharafin und Yvonne Krause anlässlich des "Weltweiten Gebetstages für verfolgte Christen", gaben dem Konzertablauf ein besonderes Gepräge. Das Konzert endete mit dem Abendgebet von Dietrich Bonhoeffer und einer Variation seines Gedichtes "Von guten Mächten wunderbar geborgen" Mit langanhaltendem Beifall dankten die Zuhörer dem Organisten, der noch zwei Zugaben zum Besten gab.

Im Anschluss nutzten viele die Möglichkeit zu Gesprächen mit Matthias Eisenberg und untereinander bei einem Glas Sekt oder Wein."

Automatic translation