Spotlight 12/2018: Bewusster glauben

vor 2 Monaten | nacworld Team | in der Gruppe nacworld

Unseren Glauben leben damit unser Tun eine Predigt für andere ist, meint Bezirksapostel Andrew H. Andersen (Australien). Er setzt sich dafür ein, bewusster mit seinem Glauben umzugehen.

Die Leitworte, der Stammapostel in den vergangenen Jahre, haben immer eine besondere Bedeutung für die Kinder Gottes weltweit gehabt.

Das diesjährige Motto „Treue zu Christus“ ist keine Ausnahme. Es trifft den Kern unseres Lebens und wie wir es leben. Es ermutigt uns und spornt uns an, Christus treu zu sein, denn es dient uns zum Segen. Indem wir Christus treu sind, machen wir das Beste aus den Chancen, die die Gotteskindschaft uns bietet. Jeder Einzelne muss erkennen, dass Eigenverantwortung eine Realität ist, die er nicht ignorieren oder umgehen kann. Egal wie viel Political Correctness es gibt, diese Realität lässt sich nicht ändern. Die Tendenz heute, bestimmte Themen, Handlungen und sogar Überzeugungen zu entschuldigen, die der Lehre Christi widersprechen, ändert nichts an der Tatsache: Der einzige und sichere Weg der zum Ziel führt, zum ewigen Leben, ist die Treue zu Christus.

Wir sollten uns als Kinder Gottes nicht schämen, sondern selbstsicher in der Treue zu Christus stehen. Er hat uns gelehrt, klar zu sehen und unseren Glauben nicht aufzugeben, auch nicht vorübergehend, um vielleicht eine bestimmte Situation zu umgehen oder sie für uns erträglicher zu machen. Jesus ist nie vor einer Herausforderung weggelaufen, egal wie unangenehm oder bedrohlich sie war. Treue zu Christus ist erforderlich und sie wird von ihm auch erwartet – unter allen Umständen und Situationen. Treue lässt sich nicht mit Bequemlichkeit oder Sicherheit gleichsetzen. Treue ist Treue – ohne Einschränkung.

Als Petrus und Johannes im Namen Jesu zum Volk reden, schreitet der Hohe Rat ein. Petrus aber verteidigt seine Predigt mit Nachdruck (Apostelgeschichte 4,20).

Ein bekanntes englisches Sprichwort sagt: „Practise what you preach“. Es heißt so viel wie: selbst das tun, was man anderen „predigt“. Aber noch besser finde ich es, wenn wir selbstbewusst und mit gutem Gewissen unseren Glauben leben und unser Tun eine Predigt für andere ist. Auf unserem weiteren Lebensweg wollen wir Christus treu sein und uns im Kreis unserer Familie, unserer Freunde und Nachbarn in Glaubensdingen behaupten. Unsere Entschlossenheit, unseren Glauben lebendig zu halten, muss sich auch anderen mitteilen.

Meine lieben Geschwister, wir wollen Christus treu sein und treu bleiben.



Foto: NAC Australia

Autor: Andrew H. Anderson

Automatische Übersetzung

15 Kommentare - Jetzt anmelden oder registrieren.