Mit Leidenschaft …

vor 5 Monaten | nacworld Team | in der Gruppe nacworld

Leidenschaft, Begeisterung, Liebe – für Gott und für den Nächsten. Das ist es, was Christen motiviert, Gutes zu tun und sich auch für die Gemeinschaft einzusetzen.

… Gott für viele Jahre gedient

„Mit Leidenschaft hat Apostel Elias Ambokile Mwaisaka Gott und den Glaubensgeschwistern gedient“, schreibt Stammapostel Jean-Luc Schneider zum Heimgang des Ruheständlers in Tansania. Apostel Mwaisaka hinterlässt seine Ehefrau Mbutolwe Mgama und zehn Kinder. Am 9. Juni 1948 wurde der Apostel geboren, 1989 getauft, versiegelt und im gleichen Jahr zum Diakonen ordiniert. 25 Jahre hat er als Amtsträger in der Kirche gedient, davon neun Jahre als Apostel. Im April 2015 versetzte ihn der Stammapostel in den altersbedingten Ruhestand. Nach kurzer, schwerer Krankheit verstarb der Apostel am 14. März 2018. Die Trauerfeier führte Apostel Watson Kalyembe am Samstag, 17. März 2018 in Mbeya durch.

… „Ja“ gesagt: Apostel David Heynes ordiniert

Im Ostergottesdienst, den Stammapostel Schneider am 1. April in Nottingham (Großbritannien) feierte, ordinierte der internationale Kirchenleiter den bisherigen Bezirksevangelisten David Heynes zum Apostel für England, Wales, Schottland, Irland und Estland. Er übernimmt damit einen Teil des Arbeitsbereiches von Apostel Uli Falk (Bezirksapostelbereich Nord- und Ostdeutschland). Apostel Heynes ist 52 Jahre alt, verheiratet und Vater von zwei Kindern.

Großbritannien gehört kirchenpolitisch zum Arbeitsbereich von Bezirksapostel Rüdiger Krause. In dem westeuropäischen Land leben 3300 Glaubensgeschwister in 31 Gemeinden. Apostel Heynes wird von 120 Amtsträgern im diakonischen und priesterlichen Dienst unterstützt.

… den Menschen geholfen.

NAC SEA Relief Fund, das Hilfswerk der Neuapostolischen Kirche in Südostasien, hat seinen Jahresbericht 2017 veröffentlicht. Mit dem jährlichen Rückblick dokumentiert die Organisation die Verwendung der Spendengelder und informiert die Öffentlichkeit über die vielfältigen Projekte. Im Vorwort schreibt Bezirksapostel Urs Hebeisen über die Motivation des Teams: „Für uns ist es wichtig, dass Hilfe und Unterstützung sinnvoll sind und nicht durch versteckte Absichten oder sonstige Motive wie Stolz und Ansehen initiiert sind.“

Und noch etwas wird im Jahresbericht deutlich: Hilfswerke sind besonders stark, wenn sie im Netzwerk zusammenarbeiten. So gibt es bereits seit vielen Jahren Kooperationen zwischen dem NAC SEA Relief Fund und dem schweizerischen Hilfswerk NAK-Humanitas und dem deutschen Hilfswerk NAK-karitativ. Gemeinsam wurden viele Hilfsprojekte umgesetzt und Menschen in Asien geholfen. Zahlen und Bilder belegen das.

… gemeinsam unter das Kreuz.

Anlässlich Karfreitag waren viele Christen auf den Straßen. Sie gingen „unter das Kreuz“. In Prozessionen bekennen sie sich zum christlichen Glauben. In der Stadt Darmstadt (Westdeutschland) hat dies unter der Leitung der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen eine schöne Tradition. „Um die heilsame und heilbringende Botschaft unseres gekreuzigten Herrn Jesus Christus auch außerhalb der Kirchenmauern einzubringen“, gehen Schwestern und Brüder verschiedener Konfessionen gemeinsam durch die Stadt. Zum diesjährigen 50. Jubiläum hatten sich römisch-katholische, evangelische, orthodoxe, freikirchliche und neuapostolische Geistliche zusammen mit lokalen Gemeindevertreten und Gläubigen versammelt. Die Vertreter der Neuapostolischen Kirche, Apostel Volker Kühnle (Süddeutschland) und Apostel Clément Haeck (Luxemburg), beide Mitglieder der Arbeitsgruppe „Kontakte zu Konfessionen und Religionen“, trugen das Kreuz unter anderem zusammen mit Bischof Karl-Heinz Wiesemann (Vorsitzender der ACK Deutschland).

Autor: Oliver Rütten

Automatische Übersetzung

2 Kommentare - Jetzt anmelden oder registrieren.