Weltweit zuhause: ein voller Reisekalender

9 meses atrás | nacworld Team | no grupo nacworld

Unterwegs auf Schotterpisten, in unwegsamem Gelände, mit Flugzeug, Boot und Jeep … Die Reisen der Apostel zu den Gemeinden sind nicht immer einfach. Ausblick auf 2018 und Rückblick auf vergangene Tage.

Seinen ersten Gottesdienst im kommenden Jahr feiert Stammapostel Jean-Luc Schneider am 7. Januar mit den Geschwistern in Banjul (Gambia). Eine Woche später ist er in Köln (Deutschland) und kurz darauf in Pakistan, in der Schweiz und Südafrika.

Für das Jahr 2018 stehen bereits 49 Gottesdienste im Reisekalender des internationalen Kirchenleiters aus Frankreich. Wie in den vergangenen Jahren wird Stammapostel Schneider Kirchenmitglieder auf allen Kontinenten besuchen. Damit verbunden sind vielfach auch Besprechungen mit kirchenleitenden Amtsträgern und Konzerte. Im Kalender ebenfalls eingetragen sind die beiden internationalen Bezirksapostelversammlungen im Mai 2018 in Washington (USA) und im November 2018 in Zürich (Schweiz), wo alle Kirchenleiter der Erde zusammenkommen.

Zum Jahresprogramm 2018 gehören unter anderem drei Jugendtage, ein Konfirmationsgottesdienst, mehrere Gottesdienste für Amtsträger und ihre Frauen, Ruhesetzungen von drei Bezirksaposteln und die Beauftragung ihrer Nachfolger sowie mehrere nationale Versammlungen mit Bezirksaposteln in Amerika, Europa, Afrika und Südostasien.

Unterwegs in Angola

Viele hundert Kilometer mit dem Jeep legte Bezirksapostel Rainer Storck (Nordrhein-Westfalen) in den vergangenen Tagen in Angola zurück. Auf seiner letzten Reise in diesem Jahr besuchte er schwer erreichbare Gemeinden im Osten des Landes, nahe des Nachbarlandes Sambia. Begleitet wurde er von Bezirksapostelhelfer João Uanuque Misselo und weiteren Amtsträgern.

Auf seiner Reise weihte er eine Kirche in Luau, ordinierte Amtsträger, kam mit Seelsorgern zu Ämterversammlungen zusammen und feierte viele Gottesdienste. Anfang Dezember startete der Bezirksapostel mit einem Jugendgottesdienst: 2000 junge Glaubensgeschwister kamen in der Zentralkirche Luanda-Palanca zusammen. Von seiner dritten Angola-Reise in diesem Jahr veröffentlichte der Bezirksapostel auf der Website der Gebietskirche Nordrhein-Westfalen Bilder und Videos.

Unterwegs in Nigeria

Anfang Dezember besuchte Bezirksapostel Michael Ehrich (Süddeutschland) seine Glaubensgeschwister in Nigeria. In Aba und Abak, zwei Städten 600 Kilometer östlich von Lagos, feierte er Gottesdienste mit vielen hundert Teilnehmern. Auf dieser Reise nahm Bezirksapostel Ehrich auch Ordinationen und Ruhesetzungen von leitenden Amtsträgern vor. Auch eine Apostel- und Bischofsversammlung führte der Bezirksapostel durch.

Zu einem besonderen Gottesdienst kamen die Glaubensgeschwister am zweiten Adventssonntag in der Gemeinde Ikeja-Central in Lagos zusammen. In diesem Gottesdienst trat Bischof Yohanna Magaji altersbedingt in den Ruhestand. Der Gottesdienst wurde im ganzen Land im TV ausgestrahlt.

Autor: Oliver Rütten

Tradução automática